Ivanovic netzt, City stürzt, Mourinho lacht

3. Februar 2014, 23:09
178 Postings

Gnadenloses Chelsea erinnert City an das Gefühl einer Heimniederlage und gewinnt mit 1:0 im Etihad Stadium - Ivanovic mit dem Goldtreffer

Manchester - Chelsea hat in der englischen Fußball-Premier-League die Erfolgsserie von Manchester City vor eigenem Publikum beendet. Die Londoner feierten gegen die "Citizens" am Montag einen verdienten 1:0-Auswärtssieg und fügten der Mannschaft von Manuel Pellegrini damit die erste Liga-Heimniederlage zu, nachdem City alle elf vorangegangenen Meisterschaftsspiele in der eigenen Arena gewonnen hatte.

Außerdem war es für Yaya Toure und Co. die erste Schlappe nach 20 Pflichtpartien, wodurch die am Mittwoch eroberte Tabellenführung wieder an Arsenal verloren ging. Die "Gunners" hatten sich bereits am Sonntag mit 2:0 gegen Crystal Palace durchgesetzt und liegen nun je zwei Punkte vor ManCity und Chelsea.

Ivanovic und Aluminium

Die Gastgeber diktierten in der Anfangsphase das Geschehen und vergaben durch David Silva (18.) ihre vorerst beste Chance. Dann aber fand Chelsea besser in die Partie und war durch schnelle Konterstöße immer wieder gefährlich. In der 27. Minute scheiterte Samuel Eto'o aus guter Position an Joe Hart, fünf Minuten später machte es Branislav Ivanovic besser und war mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich.

Chelsea blieb auch danach die gefährlichere Mannschaft und kam dem zweiten Tor in der 44. Minute ganz nahe, als Eto'o nur das Lattenkreuz traf. Die zweite Hälfte stand zunächst ebenfalls im Zeichen der "Blues", die bei Aluminiumtreffern von Nemanja Matic (53.) und Gary Cahill (66.) Pech hatten. Erst in der Schlussphase erhöhten die ohne die verletzten Sergio Aguero und Fernandinho angetretenen "Citizens" noch einmal den Druck. Mehr als ein von Petr Cech parierter Freistoß durch David Silva (73.) und ein Fehlschuss des Spaniers (75.) schauten aber nicht mehr heraus. (APA, 03.02.2014)

  • The smiling one.
    foto: ap/super

    The smiling one.

Share if you care.