Vermisster Koffer tauchte in Paris mit sechs Kilo Kokain wieder auf

3. Februar 2014, 19:40
26 Postings

Frankreichs Polizei verdächtigte Kofferbesitzer aber nicht

Paris - Ein Mann aus dem Großraum Paris hat bei einer Urlaubsreise einen seiner Koffer verloren - und ihn mit sechs Kilogramm Kokain gefüllt zurückbekommen. Wie die Polizei in der französischen Hauptstadt am Montag erklärte, war der rund 60-jährige Mann in Lateinamerika auf Reisen und hatte auf dem Rückflug Zwischenstopps in der Dominikanischen Republik und in Spanien.

Auf dem Pariser Flughafen Orly merkte er dann, dass einer seiner Koffer fehlte. Den Angaben zufolge wurde ihm sein wieder aufgetauchter Koffer schließlich am vergangenen Samstag samt berauschendem Inhalt nach Hause gebracht. Daraufhin ging der Mann zur Polizei. Der Passagier werde "nicht verdächtigt", erklärte die Polizei, er sei glaubwürdig. Stattdessen konzentrierten sich die Ermittlungen nun darauf, wann und wo die Drogen in den Koffer geschmuggelt worden sein könnten. Das könne aber "kompliziert" werden, sagte ein Beamter. (APA, 3.2.2014)

Share if you care.