Trinkspiel "Biernominierung" schwappt auf Facebook

Nach einem Todesfall warnen irische Poltiker vor dem Trinkspiel

Ein Flasche Bier oder ein Krügerl auf Ex trinken, die Tat filmen, auf Facebook posten und drei weitere Nutzer "nominieren", das Gleiche zu tun. Die Spielregeln von "Biernominierung" sind schnell erklärt. Zunächst als "Neknominate" im englischsprachigen Raum verbreitet, hat das Trinkspiel nun auch im deutschsprachigen Raum seine Anhänger gefunden.

Zehntausende Fans

Möglichst originell soll das Bier die Kehle hinuntergestürzt werden. Wer kneift, bekommt eine Strafe und muss beispielsweise den Nominierer auf eine Kiste Bier einladen. Know your meme führt die Ursprüng auf Trinkspiele aus England zurück. In Australien ging der Hype erst vor einigen Wochen richtig los. Die australische Facebook-Seite Neknominate hat dennoch bereits knapp 20.000 Fans. Auf YouTube findet man über 6.000 Videos zum Stichwort "Neknominate".

Warnungen

Die Videos rangieren zwischen harmlosen Gags und gefährlichen Stunts. In Irland hat es bereits ein Todesopfer gegeben, berichtet der "Irish Mirror". Ein 19-Jähriger sprang nach einer Nominierung in einen Fluss und ertrank. Politiker fordern Facebook nun auf, derartige Seiten zu verbieten.

Auf der deutschsprachigen Facebook-Seite "Biernominierung" ruft man die Nutzer zu Vorsicht auf: "Biernominierungen sollen lustig sein und bleiben. Hängt euch aber nicht gleich an einen Helikopter oder springt in einen Fluss. Safety first!" (br, derStandard.at, 3.2.2014) 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4
fria..

..haumma uns am sonntog nu zum restlsaufn troffn....fria woa hoid ned ois schlecht..hehe

Ist Komasaufen schon wieder out???

Ganz ehrlich, zu unserer Zeit haben wir auch gesoffen, aber weil uns danach war und nicht weil jemand uns irgendwo markiert, nominiert oder qualifiziert hat!

Biernominierung besser als sein Ruf…

…es dient dazu, weniger intelligente Leute aus dem Genpool zu entfernen.

Ist doch alt.

Du bist ein Bierjunge!

bin heute nominiert worden ... muss mir jetzt irgendwas einfallen lassen. ;)

oder in den Fluss springen

"Know your meme führt die Ursprüng auf Trinkspiele"

Die Ursprüng ? ^^

Dieses verrückte Spiel bringt die Leute doch tatsächlich dazu, mal das Haus zu verlassen. Und wenn diese armen Geschöpfe, die in Gefangenschaft aufgewachsen sind und nur ihren Käfig kennen, in die Natur entlassen werden kommen sie um, weil sie den Erfordernissen ihres eigentlichen Lebensraumes nicht gewachsen sind.

Wie viele Menschen müssen noch der Auswilderung zum Opfer fallen, bevor dieser Wahnsinn endet.

Sarkasmus-Alarm!!

Auf meiner pinwand beginnt der Blödsinn auch schon-.-

bier grylls, übernehmen sie!

Da sieht man wieder wie gefährlich der Alkohol ist !

Trinkt ein Bier und springt ins (vermutlich kalte) Wasser. Zum Glück warnen die Politiker, dass so was nicht mehr passiert. Is da Häupl a dabei ?

Da sieht man wieder wie gefährlich das Facebook ist !

Wird nominiert ein Bier zu trinken und springt ins (vermutlich kalte) Wasser.
Leider ist kein Politiker nachgesprungen, die haben offensichtlich leider alle noch mindestens 1,5 Hirnzellen.

Facebook...

Drinking: Socially

Werbung:

"Aktuelles Wetter in Irland"

der schmäh ist altbekannt und bedarf keiner weiteren erklärung. ;)

Man soll nicht mit vollem Magen schwimmen gehen! Das weiß doch jeder!

Erschreckend!

Was da alles passieren kann! Trinkt mal darüber nach!

Meinetwegen könnte man das ganze auf vier Bier ausweiten. Mit einer kleinen Zusatzauflage, so wie hier: http://youtu.be/ZyTTG2DFZok

Der Trend wäre aber vermutlich schneller gestorben als er sich verbreiten könnte... ;)

Und warum zeigt man links nicht auch den Kurs der Brau Union Aktien?

ma sollte eher den kurs des mehrheitseigners der brau union zeigen: heineken.

Der interessiert nur Insider

Cider is for girls!

sag des mal einem franzosen, der holt dich gleich kiel und anschliessend wirst geteert und gefedert. ;)

Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.