Das Lied vom Krug und vom Brunnen

3. Februar 2014, 17:25
19 Postings

Der US-Songwriter Adam Green besucht Österreich. Wieder einmal. Er wird in Dornbirn und Salzburg auftreten

Dornbirn/Salzburg - Es gibt in der modernen Popmusik grob unterteilt zwei Öffentlichkeitsstrategien: Die eine lautet: "Melkt die Kuh, solange sie Milch gibt."

Diese bedingt eine gewisse Hartnäckigkeit, eine Art Frontalunterricht, die die Penetranz der Omnipräsenz nicht scheut. Und da der hier anzukündigende Adam Green diese Strategie verfolgt, sparen wir uns die andere für das nächste Mal auf.

Adam Green also. Schon wieder. Ja, der mit den hübschen Locken und dem Blick, bei dem immer der Dackel herhalten muss. Adam Green spielt wieder einmal in Österreich. In Salzburg und in Dornbirn wird er auftreten.

Green war mit der Band Moldy Peaches aufgetaucht, von der er sich aber zugunsten einer Solokarriere verabschiedet hat. Zehn Jahre ist das her. Als Antifolk wurde seine Musik der Welt unter die Nase gehalten, dabei war es doch nur Folkmusik mit halbwegs originellen Texten aus den Existenzialismusversuchen eines Hipsters.

Dabei fielen kleine Hits wie Jessica ab, die vermissen ließen, was große Hits ausmacht: Man kann sie öfter als dreimal hören. Aber Green und seine Fans blieben hartnäckig und befinden sich ob seiner Präsenz in Deutschland und Österreich quasi in freundschaftlichem Clinch, in beiden Ländern ist er weltberühmt.

Derlei Zuneigung muss natürlich erarbeitet werden, und so gilt Green als Arbeitsbiene, die allerdings schon ein Jahr lang nichts veröffentlicht hat, was die Vermutung nahelegt, es könnte bald ein neues Album erscheinen. Wir werden davon erfahren - ob wir wollen oder nicht.

Noch ist der Krug aber nicht gebrochen; wie voll der Brunnen zurzeit ist, wird Green seiner Fangemeinde nicht vorenthalten. (Karl Fluch, DER STANDARD, 4.2.2014)

4. 2., Conrad Sohm, Boden 1, 6850 Dornbirn, 20.00

5. 2., Rockhouse Salzburg, 20.30

  • Hallo Adam Green! Schön, dass Sie uns wieder einmal besuchen kommen, Sie waren doch weg, oder?
    foto: ap

    Hallo Adam Green! Schön, dass Sie uns wieder einmal besuchen kommen, Sie waren doch weg, oder?

Share if you care.