Ex-Astronaut Walter: Bemannter Marsflug mit Rückreise 2046 denkbar

3. Februar 2014, 12:17
97 Postings

Günstige Rückreisebedingungen und ausreichende Vorbereitungszeit gegeben

München - Der ehemalige deutsche Raumfahrer Ulrich Walter hält es nach eigenen Angaben für möglich, dass im Jahr 2046 erstmals Menschen auf dem Mars landen und wieder zurück zur Erde fliegen könnten. Es müsse eine besondere Konstellation zwischen Erde und Mars herrschen, die Rückflüge zeitlich günstig mache, sagte der ehemalige Wissenschaftsastronaut und derzeitige Professor für Raumfahrttechnik an der TU-München.

Eine derartige Konstellation trete nur alle 15 Jahre ein: "2031 wäre ein gutes Fenster für einen Hinflug, aber bis dahin werden die Amerikaner und Russen mit den Vorbereitungen noch nicht so weit sein", so Walter. Die nächste realistische Chance sei dann wohl 2046.

Die einfachere Variante, nämlich Flug zum Mars, Umrundung und dann Rückflug zur Erde, solle schon am 8. Jänner 2018 starten und nur 500 Tage dauern. "Der einzige Knackpunkt ist der Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Dass das klappt schätze ich auf 80 Prozent ein. Also, da würde ich mitfliegen", sagte Walter, der als Astronaut 1993 an Bord des Space Shuttles "Columbia" im All war. (APA, 3.2.2014)

Share if you care.