Ban setzt im Kampf gegen Klimawandel auf Bloomberg

2. Februar 2014, 17:41
5 Postings

Milliardär von UN-Chef zum Sondergesandten ernannt

Straßburg/Brüssel - Die Reaktionen waren positiv bis überschwänglich: Der ehemalige New Yorker Bürgermeister und Milliardär Michael Bloomberg soll sich bei den Vereinten Nationen in Zukunft für den Kampf gegen den Klimawandel einsetzen. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon ernannte den 71-jährigen Politiker am Freitagabend zum UN-Sondergesandten für Städte und Klimawandel.

Bloomberg soll nach einer UN-Erklärung den Generalsekretär dabei unterstützen, "den politischen Willen" und die "Handlungsbereitschaft" in den Städten mit Blick auf Bans "langfristige Strategie" im Kampf gegen den Klimawandel" zu fördern und zu mobilisieren. Am 23. September will Ban den Regierungschefs mit einem Klima-Sondergipfel am Rande der jährlichen Uno-Generaldebatte in New York Druck machen. Die UN-Klimakonferenz in Warschau hatte sich im November zwar auf Grundzüge eines künftigen Klimaschutzabkommens verständigt, der große Wurf war aber erneut ausgeblieben.

Bloomberg leitet derzeit die C40 Cities Climate Leadership Group, ein Netzwerk von Weltstädten, die sich dem Kampf gegen Treibhausgasemissionen verschrieben haben. Die C40 treffen sich in dieser Woche in Südafrika. (AFP, dpa, red, DER STANDARD, 3.2.2014)

  • In neuer Mission: New Yorks Ex-Bürgermeister Bloomberg.
    foto: ap photo/seth wenig

    In neuer Mission: New Yorks Ex-Bürgermeister Bloomberg.

Share if you care.