Tropenstürme töteten über 70 Menschen auf den Philippinen

2. Februar 2014, 14:52
3 Postings

Überschwemmungen und Erdrutsche

Manila - Bei Unwettern auf den Philippinen sind mindestens 73 Menschen ums Leben gekommen. Zwei aufeinanderfolgende Tropenstürme hätten seit vergangener Woche Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst, teilte der Katastrophenschutz am Sonntag mit. Neun Menschen würden noch vermisst, rund 18.000 Einwohner seien aus ihren Häusern geflohen. Zudem seien Dutzende Inlandsflüge ausgefallen.

Die Unwetter trafen auch Provinzen, die der Riesen-Taifun "Haiyan" im November vergangenen Jahres verwüstet hatte. Damals starben mehr als 6.200 Menschen, rund vier Millionen Einwohner verloren ihr Zuhause. (APA, 2.2.2014)

Share if you care.