Al-Nusra-Front bekennt sich zu Anschlag im Libanon

2. Februar 2014, 09:20
17 Postings

Angriff war gegen Hisbollah gerichtet

Damaskus - Die Al-Kaida-nahe Al-Nusra-Front im Libanon hat sich zu einem Bombenanschlag im Norden des Landes bekannt. Das berichtete die libanesische Zeitung "Daily Star". Bei dem Attentat starben am Samstag mindestens vier Menschen. Mehr als 20 Menschen erlitten teils lebensgefährliche Verletzungen, als der in einem Auto versteckte Sprengsatz in Hermel, einer Hochburg der schiitischen Hisbollah, detonierte.

Die Al-Nusra-Front habe im Kurznachrichtendienst Twitter erklärt, die Hisbollah begehe im syrischen Aleppo "Verbrechen" und entsende weiterhin Kämpfer in den syrischen Bürgerkrieg, hieß es in der Zeitung.

Erst vor zwei Wochen waren bei einem Selbstmordanschlag in der selben Stadt fünf Menschen ums Leben gekommen. Zu dem Terrorakt hatte sich damals auch die Al-Nusra-Front im Libanon bekannt.

Die Hisbollah greift dort mit eigenen Milizsoldaten an der Seite der Assad-Truppen ins Kampfgeschehen ein. Die syrische Al-Nusra-Front ist eine sunnitisch-islamistische Formation, die im Lager des Aufstands gegen das Assad-Regime steht. Sie hatte jüngst damit gedroht, alle Hisbollah-Hochburgen anzugreifen. (APA, 2.2.2014)

Share if you care.