Zwei Mitarbeiter eines afghanischen Präsidentschaftskandidaten getötet

1. Februar 2014, 19:45
posten

Männer gehörten zum Wahlkampfteam von Ex-Außenminister Abdullah

Kabul - Einen Tag vor dem offiziellen Wahlkampfauftakt in Afghanistan sind zwei Mitarbeiter des Präsidentschaftskandidaten Abdullah Abdullah umgebracht worden. Bewaffnete Männer hätten am Samstagabend den Leiter des Wahlkampfteams in der Stadt Herat sowie einen weiteren Kampagnen-Mitarbeiter getötet, hieß es aus dem Büro Abdullahs. Die Polizei der westafghanischem Stadt bestätigte den Vorfall.

Ex-Außenminister Abdullah gehört zu den insgesamt elf Bewerbern um die Nachfolge von Präsident Hamid Karzai, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten darf. Die Präsidentschaftswahl soll am 5. April stattfinden. Sie steht im Zeichen des Abzugs der internationalen Kampftruppen aus Afghanistan, der bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll. (APA, 1.2.2014)

Share if you care.