Nocard tanzt Billa weiter auf der Nase herum

30. Jänner 2014, 14:54
461 Postings

Kundenkartengenerator nun auch zum Ausdrucken

Rund zwei Wochen hält ein Kundenkartengenerator Rewe nun schon in Atem. Weil es mit Nocard möglich ist, Rabatte ohne Mitgliedschaft zu bekommen, werden bei Merkur, Billa und Bipa nun keine Kundenkarten-Apps von Drittanbietern mehr akzeptiert. Bei Merkur wurde inzwischen auch die Zugang zur offiziellen Kundenkarten-App für einige Nutzer vorübergehend gesperrt. Aufhalten lassen sich die Macher von Nocard davon allerdings nicht und bieten die Billa-Kundenkarte mit generierten Codes nun auch zum Ausdrucken an.

"Proof of Concept"

Einfach nur drucken, ausschneiden und beim Bezahlen vorweisen - doch das dürfte das Kassapersonal nicht täuschen. Die Nocard-Billakarten sind nämlich eine Spur kleiner als das Original, die Druckauflösung ist relativ gering. Laut Nocard handelt es sich dabei nur um ein "Proof of Concept", heißt es in einer Stellungnahme

Kundenkarten-Apps weiter ausgeschlossen

Wann fremde Kundenkarten-Apps wie Stocard oder Mobile Pocket wieder zugelassen werden, ist nicht bekannt; auch die Frage nach rechtlichen Schritten bleibt zurzeit unbeantwortet. Laut Rewe-Sprecherin Ines Schurin gebe es diesbezüglich keine Neuigkeiten. Von der Sperre betroffene Merkur-Kunden sollen in den nächsten Tagen eine neue Kundenkarte erhalten, heißt es in einem Schreiben an Kunden. (br, derStandard.at, 30.1.2014)

  • Nocard für "Internetausdrucker".
    foto: nocard

    Nocard für "Internetausdrucker".

Share if you care.