Franz "Schnellster" im Training von St. Moritz

30. Jänner 2014, 13:40
3 Postings

Matthias Mayer hinter Bode Miller Dritter - Schneefall bedroht Rennen

Der Kärntner Max Franz hat am Donnerstag Bestzeit im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in St. Moritz erzielt. Der 24-Jährige wurde auf der nach starken Schneefällen in der Nacht und wegen schlechter Sicht im oberen Streckenteil um rund 20 Sekunden verkürzten Corviglia-Piste in 1:37,72 Minuten gestoppt und lag damit drei Hundertstel vor US-Star Bode Miller. Franz gestand zwei Torfehler nach Sprüngen. "Meine Bestzeit war nicht ganz legal", sagte der Kärntner mit einem Schmunzeln.

Der Kärntner Matthias Mayer (+0,16 Sek.) folgte auf Rang drei. Der Rest des nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kitzbühel-Sieger Hannes Reichelt geschwächten ÖSV-Abfahrtsteams kam dagegen nicht in die Top Ten, wobei das Training wenig Aussagekraft hatte, da viele Läufer wegen der schlechten Sichtverhältnisse und des Neuschnees Torfehler verzeichneten. Der Norweger Aksel Lund Svindal, der im Gesamtweltcup 22 Punkte vor Titelverteidiger Marcel Hirscher aus Salzburg führt, landete mit 0,83 Sekunden Rückstand auf Franz an der zwölften Stelle.

Da von den Meteorologen auch für Freitag, an dem das zweite Training gefahren werden soll, Samstag und Sonntag Schneefälle vorausgesagt werden, könnten die Veranstalter in St. Moritz Probleme bekommen. Der Schweizer Nobelskiort war als Ersatzort für Garmisch-Partenkirchen, wo zu wenig Schnee vorhanden war, eingesprungen. Neben der Abfahrt am Samstag (Start: 11.45 Uhr) steht noch ein Riesentorlauf am Sonntag (10.30/13.30 Uhr) bei dieser Olympia-Generalprobe auf dem Programm. (APA, 30.1.2014)

Ergebnisse vom ersten Training für die Herren-Weltcup-Abfahrt in St. Moritz vom Donnerstag (verkürzte Strecke):

1. Max Franz (AUT) 1:37,72 Min. - 2. Bode Miller (USA) +0,03 Sek. - 3. Matthias Mayer (AUT) 0,16 - 4. Manuel Osborne-Paradis 0,23 - 5. Travis Ganong (USA) 0,33 - 6. Nils Mani (SUI) 0,62 - 7. Patrick Küng (SUI) 0,65 - 8. Silvan Zurbriggen (SUI) 0,73 - 9. Werner Heel (ITA) und Peter Fill (ITA) je 0,75.

Weiter: 14. Georg Streitberger 0,89 - 21. Otmar Striedinger 1,39 - 24. Florian Scheiber 1,50 - 39. Romed Baumann 2,05 - 41. Klaus Kröll 2,11 - 46. Joachim Puchner 2,38 - 51. Manuel Kramer 2,48 - 53. Markus Dürager 2,56 - 63. Johannes Kröll (alle AUT) 3,70

U.a. nicht am Start: Vincent Kriechmayr (AUT)

  • Flott unterwegs: Max Franz
    foto: apa/epa/neubauer

    Flott unterwegs: Max Franz

Share if you care.