NSA ernennt erstmals Privacy-Beauftragte

29. Jänner 2014, 11:41
9 Postings

Rebecca Richards übernimmt neuen Posten im Februar

Der US-Geheimdienst NSA hat einen neuen Posten geschaffen. Erstmals in seiner Geschichte wird es eine Beauftragte für "bürgerliche Freiheiten und Schutz der Privatsphäre" geben.

Die Position, der seit September ausgeschrieben ist, ist laut Beschreibung "auf die Zukunft fokussiert" und soll die "Entscheidungsfindung direkt verbessern" und sicher stellen, dass die NSA "auch bei künftigen Einsätzen, Technologien, Handelsoperationen und Richtlinien" auf diese achte.

Skepsis

Wenig überraschend geben sich Bürgerrechtler skeptisch. Den Job übernehmen wird laut Washington Post Rebecca Richards, die bislang als Vizechefin die Privacy-Abteilung im US-Heimatschutzministerium mit geführt hat.

Eine schwierige Aufgabe. Im vergangenen Jahr flog auf, dass die NSA weltweit Internetuser überwacht und zahlreiche Daten hortet. Nach wie vor kommen immer wieder neue Details dank des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden ans Tageslicht.

Richards wird vermutlich eng mit dem neuen Chef der NSA zusammenarbeiten, der sein Amt Mitte März antreten wird. Als Favorit auf die Nachfolge von Keith Alexander gilt aktuell Michael Rogers. (gpi, derStandard.at, 29.01.2014)

  • Kommenden Monat wird Rebecca Richards ihren Dienst bei der NSA antreten.
    foto: ap

    Kommenden Monat wird Rebecca Richards ihren Dienst bei der NSA antreten.

Share if you care.