"Kopf oder Zahl": Paroli präsentiert "erste interaktive Webdokumentation Österreichs"

29. Jänner 2014, 11:20
2 Postings

"Kopf oder Zahl": Die "erste interaktive Webdokumentation Österreichs" widmet sich dem Leben junger Menschen in Europa - Magazin sammelte innheralb von vier Wochen 4.000 Euro von 70 Unterstützern

Wien – Das Onlinemagazin Paroli veröffentlichte am Mittwoch mit "Kopf oder Zahl" die nach eigenen Angaben "erste interaktive Webdokumentation Österreichs". Das Crowdfunding-Projekt widmet sich dem Leben junger Menschen in Europa. Paroli will die Leser damit auf eine "virtuelle Reise durch Europa" mitnehmen, um Menschen kennenzulernen, die von ihrem Leben erzählen.

foto: paroli/kopfoderzahl.eu

Videos, Porträts, Grafiken

Zu sehen gibt es Videoreportagen und Porträts, ergänzt durch Grafiken. Die Ansichten der jungen Menschen werden mit datenjournalistisch aufbereiteten Statistiken verknüpft. Der Leser könne dabei den Fortlauf der Geschichte selbst bestimmen, so das Magazin.

Die Webdokumentation wurde über die Crowdfunding-Plattform Krautreporter finanziert, auf der journalistische Projekte eingereicht werden können. Im Februar 2013 sammelte Paroli innerhalb von vier Wochen 4.000 Euro von 70 Unterstützern. Mit dem Geld wurden Recherchereisen in mehr als 20 europäische Länder finanziert.

foto: paroli/kopfoderzahl.eu

"Labor für Onlinejournalismus"

"Paroli versteht sich als Journalismuslabor, das mit neuen Darstellungsformen im Onlinejournalismus experimentiert", sagt dazu Chefredakteurin Yvonne Widler. Die Redaktion besteht derzeit aus 15 Redakteuren. (red, derStandard.at, 29.1.2014)

Share if you care.