Schuhe wechseln im Büro

30. Jänner 2014, 18:16
95 Postings

Gerade im Winter eine Wohltat für die Füße

Pro
Von Roman David-Freihsl

Ich bin absolut überzeugt, dass sie nur scherzen: Wenn die lieben Kolleginnen "Vorsicht! Schwerer Atemschutz!" rufen - bloß weil man das Schuhwerk wechselt. Natürlich weiß die eine Kollegin als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr genau, wann man zu so einer Atemschutzmaske greift. Aber genauso gut weiß sie auch, dass das Odeur meiner Latschen ein reiner Lercherlflatus ist im Vergleich mit einem Paar adrenalindurchschwitzter Feuerwehrstiefeln.

Denn in Wirklichkeit ist das Schuhwechseln zum Dienstantritt eine Käsefußvermeidungsmaßnahme. Richtig dunstig würden die Haxen nämlich erst, wenn man sie drinnen ließe im Stiefel - sogar dann, wenn die Raumluftfeuchte bei Wüstenwerten gondelt, dass einem die Kontaktlinsen von den Pupillen kippen. Nein, drin im Stiefel saftelt's.

Und dann gibt es diese ganz besonderen Momente. Wie unlängst, als ich neben einer anderen Kollegin stand, zu Boden blickte und sah: Unserer beider Zecherln lugten doch tatsächlich allesamt aus Birkenstockschlapfen hervor.

Kontra
Von Doris Priesching

Der Einzug ins Dschungelcamp fing für die österreichische Teilnehmerin Larissa Marolt mit einem Malheur an: Sie verlegte ihre Socken. Marolt suchte mit zunehmender Verzweiflung und wurde immer bitzeliger, was eine frühe Eskalation im Ekelparadies zur Folge hatte und die 21-Jährige zur meistgeprüften Kandidatin dieser unerhört erfolgreichen Show machte.

Ein Glücksfall für RTL und letztlich auch für die Marolt, die mit dem Auszucker innerhalb weniger Minuten einen Status an Prominenz erwarb, den die restlichen armseligen Kreaturen neben ihr nie erreichen werden. Aber davor musste sie leiden.

Wie wir auch. Denn die Sauberleute unter den Schuhträgern halten es oft nicht ganz so genau mit ihrer Sammelwut und spielen das Marolt'sche an sich aus. Dann liegen und stehen sie herum: die leeren Paar Schuhe, meist mit angekästem Fußbett, womöglich mit gebrauchten Socken gefüllt. Dem Wechselsüchtigen mag wohl in seiner Haut sein, er möge doch bitte auch auf die Nase der anderen achten. (Rondo, DER STANDARD, 31.1.2014)

  • Schuhwechseln zum Dienstantritt.
    foto: rueters/song

    Schuhwechseln zum Dienstantritt.

Share if you care.