update software 2013 mit höherem operativen Verlust

28. Jänner 2014, 09:20
posten

Umsatz stabil bei 33 Millionen Euro

Die an der Frankfurter Börse notierte update software AG weist für 2013 einen höheren operativen Verlust und einen stabilen Umsatz aus. Laut vorläufigen Zahlen verschlechterte sich das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) um 1,1 Mio. auf minus 2,1 Mio. Euro. Der kontinuierliche EBIT-Aufwärtstrend sei im 4. Quartal aber fortgesetzt worden, der Quartalsgewinn betrug 0,1 Mio. Euro.

Dividendenzahlung

Der Umsatz blieb stabil bei 33,1 (33,0) Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Dienstag, mit. Im vierten Quartal sei der Umsatz um 14 Prozent auf 9,2 Mio. Euro gestiegen. Das Ergebnis nach Steuern werde erst nach Feststellung des Jahresergebnisses durch den Aufsichtsrat veröffentlicht. Die liquiden Mittel seien aufgrund der Dividendenzahlung und des negativen Ergebnisses des Gesamtjahres um 2,1 Mio. auf rund 8,5 Mio. Euro zum Bilanzstichtag zurückgegangen.

Ausgewogene Verhältnisse

"Mit einem deutlichen Umsatzanstieg sowie einem positiven Quartalsergebnis konnten die Erwartungen des Managements in Q4 erfüllt werden", so Finanzvorstand Uwe Reumuth in der heutigen Mitteilung. "Obwohl die ursprünglichen Planzahlen für 2013 unterjährig angepasst wurden, beurteilen wir das signifikante Wachstum im Bereich der wiederkehrenden Umsätze als positiv und sehen darin unsere Strategie bestätigt."

Für das kommende Geschäftsjahr sieht sich das Unternehmen weiterhin gut aufgestellt. Mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen dem klassischen Lizenz-Angebot und dem strategisch wichtigen SaaS-Geschäft, habe sich die Gesellschaft damit die besten Voraussetzungen für kontinuierliches Umsatzwachstum und nachhaltige Profitabilitätssteigerung geschaffen. (APA, 28.1.2014)

Share if you care.