​DDT könnte Risiko für Alzheimer erhöhen

27. Jänner 2014, 22:18
1 Posting

Washington - Obwohl in den meisten Teilen der Welt schon lange verboten, könnte das Pestizid DDT noch immer die Gesundheit vieler Menschen beeinflussen. US-Forscher haben Hinweise gefunden, dass DDT das Risiko für Alzheimer erhöhen könnte. Darauf deuteten langlebige Abbauprodukte des Insektengifts im Blut von Alzheimer-Patienten hin, berichten sie in der Fachzeitschrift "Jama Neurology". Die Forscher um Jason Richardson hatten allerdings nur die Blutwerte von 86 Alzheimer-Patienten mit den Werten von 79 Menschen ohne die Krankheit verglichen. Eine so kleine Stichprobe lässt nur Vermutungen zu und sind noch kein Beweis.

Abstract
Jama Neurology: Elevated Serum Pesticide Levels and Risk for Alzheimer Disease

(APA/red, DER STANDARD, 28.1.2014)

Share if you care.