Namensänderung: Aus SkyDrive wird OneDrive

27. Jänner 2014, 16:26
70 Postings

Microsoft benennt nach Klage seinen Cloud-Service um

Nach einer Klage des britischen Fernsehsenders „Sky" willigte Microsoft vergangenen Sommer ein, seinen „SkyDrive"-Cloudservice innerhalb einer gewissen Zeitspanne umzubenennen. Nun hat man bekanntgegeben, dass die Entscheidung auf „OneDrive" gefallen ist. Der Name soll symbolisieren, dass alle Daten auf einem einzigen Platz abrufbar sind.

Daten werden automatisch übernommen

Für bestehende SkyDrive-Kunden ändert sich nichts, die Übernahme der Daten und Einstellungen soll laut einem Blogeintrag der Betreiber automatisch erfolgen. (red, derstandard.at, 27.1.2014)

  • Artikelbild
    foto: screenshot/youtube
Share if you care.