Neun Tote bei Unfall eines Reisebusses in der Türkei

27. Jänner 2014, 11:00
2 Postings

Medien: Unfallfahrzeug hatte keine Winterreifen

Ankara - Beim zweiten schweren Unfall mit einem Reisebus in der Türkei innerhalb einer Woche sind in der Nacht auf Montag mindestens neun Menschen getötet worden. Weitere 30 Passagiere seien verletzt worden, als der Bus auf vereister Strecke in der ostanatolischen Provinz Sivas von der Straße abkam, meldete die Nachrichtenagentur Anadolu.

Nach Medienberichten soll das Unfallfahrzeug statt mit Winterreifen nur mit abgefahrenen Sommerreifen ausgerüstet gewesen sein. Erst vergangene Woche waren bei einem Busunfall 21 Menschen ums Leben gekommen - auch damals wurde ungenügende Bereifung als Grund genannt.

Der Unglücksbus von Sivas sollte 42 Passagiere vom osttürkischen Van in die Hauptstadt Ankara bringen. In der Gegend um die Unfallstelle hatten in der Nacht Schneefall und Eisglätte eingesetzt. Laut Anadolu rutschte auch ein Krankenwagen, der zur Unfallstelle gerufen worden war, von der Straße. Erst nach dem Unfall habe der Winterdienst begonnen, auf der Überlandstraße Salz zu streuen, meldete die Online-Ausgabe der Zeitung "Hürriyet".(APA, 27.1.2014)

Share if you care.