BASF-Deep Express-Zertifikat

27. Jänner 2014, 08:41
posten

Die maximale Laufzeit des Zertifikates beträgt sechs Jahre

Im Gleichklang mit dem Gesamtmarkt geriet auch der Kurs der BASF-Aktie in den vergangenen Tagen unter Druck. Wer vor einem halben Jahr im Bereich von 66 Euro in die Aktie investiert hat, befindet sich aber auch nach dem jüngsten Kursrückgang von 81,27 auf  bis zu 77,50 Euro noch komfortabel in der Gewinnzone. Da Experten dem Chemiekonzern nach wie vor beträchtliches Gewinnsteigerungs-potenzial zubilligen und die Aktie auch auf dem aktuell hohen Niveau nicht als überbewertet eingeschätzt wird, erscheint das Risiko für einen starken Einbruch des Aktienkurses als gering. Mit dem aktuell zur Zeichnung angebotenen Deep Express-Zertifikate der LBBW auf die BASF-Aktie werden Anleger auch dann in den Genuss überproportional hoher Erträge gelangen, wenn sich der Aktienkurs nicht an die positiven Prognosen hält und deutlich nachgibt.

Sinkende Tilgungsschwellen

Der am 31.1.14 im Handelssystem XETRA gebildete Schlusskurs der BASF-Aktie wird als Startwert für das LBBW-BASF Deep Express-Zertifikat fixiert. Bei 65 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle wird nach dem ersten Laufzeitjahr bei 100 Prozent des Startwertes liegen. In den nachfolgenden Jahren reduziert sich die Tilgungsschwelle von Jahr zu Jahr um jeweils fünf Prozent.

Notiert die BASF-Aktie am ersten Bewertungstag (20.2.15) auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle, so wird das Zertifikat  am 27.2.15 mit 1.051 Euro zurückbezahlt. Nach dem zweiten Laufzeitjahr wird die Rückzahlung mit 1.102 Euro erfolgen, wenn die BASF-Aktie dann auf oder oberhalb der auf 95 Prozent des Startwertes gesunkenen Tilgungsschwelle notiert, usw.

Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (21.2.20), dann erhalten Anleger 1.306 Euro ausbezahlt, wenn die BASF-Aktie an diesem Tag auf oder oberhalb der Barriere notiert. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Stichtag unterhalb der Barriere, dann wird die Tilgung des Zertifikates durch die Zuteilung einer entsprechenden Anzahl von BASF-Aktien erfolgen. Wird der Startwert beispielsweise bei 77 Euro fixiert, dann erhalten Anleger (1.000:77=12,98701) 12 BASF-Aktien zugeteilt. Der verbleibende Bruchstückanteil von 0,98701 Aktien wird in bar abgegolten.

Das LBBW-BASF Deep Express-Zertifikat, maximale Laufzeit bis 28.2.20, ISIN: DE000LB0VSQ7, kann noch bis 31.1.14 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.    

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Deep Express-Zertifikat wird auch dann für einen Jahresertrag von 5,1 Prozent sorgen, wenn der Kurs der BASF-Aktie in den nächsten Jahren nicht zulegen kann. Das Zertifikat wird dann mit dem Maximalbetrag von 1.306 Euro zurückbezahlt,  wenn der Aktienkurs in sechs Jahren nicht mit mehr als 35 Prozent im Vergleich zum aktuellen Kurs im Minus notiert.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.