Hackerangriff auf Seiten des Innenministeriums

26. Jänner 2014, 23:00
8 Postings

Ministeriums- und Polizeiseite betroffen – "Keine sensiblen Daten" gefährdet

Ministeriums- und Polizeiseite betroffen – "Keine sensiblen Daten" gefährdetAm Sonntagabend waren die Webseiten des Innenministeriums und der Polizei nicht erreichbar. Die Domains polizei.gv.at, bundespolizei.gv.at und bmi.gv.at wurden Opfer eines Hackerangriffes. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums auf Anfrage von derStandard.at.

Es habe mehrere Hackerangriffe gegeben, die Informationsseiten des Innenministeriums mussten deswegen vorübergehend offline genommen werden. Sensible Daten seien jedoch nicht betroffen, diese liegen auf einem anderen Server, heißt es aus dem Innenministerium. (seb, derStandard.at, 26.1.2014)

Share if you care.