Gefährlicher Flashmob und Böses aus dem Internet am "Tatort": Top oder Flop?

Ansichtssache26. Jänner 2014, 17:52
79 Postings

Am Sonntag stand der dritte Fall aus Saarbrücken mit den Hauptkommissaren Devid Striesow als Jens Stellbrink und Elisabeth Brück als Lisa Marx auf dem Programm. In "Adams Alptraum" wird ein ehrenamtlicher Schwimmtrainer bei einem Flashmob von einer Horde vermummter Gestalten verletzt. Der Notarzt gibt ihm kaum eine Chance.

foto: orf/ard/manuela meyer

Hauptkommissar Jens Stellbrink und sein Team stehen vor einem Rätsel. Doch schnell weisen Schmierereien auf ein mögliches Motiv hin. Und das geht in Richtung Kindesmissbrauch.

1
foto: orf/ard/manuela meyer

Dem Trainer wird vorgeworfen, er habe sich an seinen Schützlingen vergangen. Besonders im Internet scheint der Trainer aktiv gewesen zu sein, um unter Pseudonym Kinder anzusprechen. Doch während für empörte Eltern und die Öffentlichkeit der Fall klar ist, kommen Stellbrink Zweifel.

2
foto: orf/ard/manuela meyer

"Die beiden ersten Folgen mit ihm kamen als schäbiger Krimi-Schabernack daher, die Kritik verriss sie nahezu unisono. Mit dem ambitionierten Ansatz des Anti-Pädophilen-Flashmob  hat der Saarländische Rundfunk die Chance zum Neustart. Leider verschenkt er sie. Statt das Thema in seinen Facetten auszuleuchten, lässt man die Dinge lieber von Devid Striesow als eine Art Kommissar Unfehlbar in Ordnung bringen", urteilt dazu Christian Buß im "Spiegel".

3
foto: orf/ard/manuela meyer

"Schwer betulich". So beschreibt Holger Gertz in der "Süddeutschen Zeitung" diese Folge. "Das Kommissariat im SR-'Tatort"'ist stylisch aufpoliert wie bei CSI und doch geht die Inszenierung daneben. Regisseur Hannu Salonen gelingt es nicht, eine überraschende Geschichte zu erzählen." 

"Man soll nicht vorgreifen, das Jahr ist schliesslich noch jung. Aber dieser Krimi aus Saarbrücken gibt bereits einen ernsthaften Anwärter für den «Tatort» mit den hanebüchensten Dialogen ab", schreibt Claudia Schwartz in der "Neuen Zürcher Zeitung".

Wie hat Ihnen diese Folge gefallen? Top oder Flop? (red, derStandard.at, 26.1.2014)

4
Share if you care.