Die besten Augen der Welt sehen doch nicht so gut - Grüner Tee reduziert Wirkung von Medikamenten

26. Jänner 2014, 15:24
2 Postings

Die besten Augen der Welt sehen doch nicht so gut

Washington - Der Mensch hat drei Farbrezeptoren in seinem Auge und kann damit recht gut farb(fern)sehen. Andere Wirbeltiere haben vier dieser Rezeptoren. Absoluter Weltmeister sind aber die bunten Fangschreckenkrebse (siehe Foto), die zwölf Rezeptortypen besitzen. Biologen vermuteten, dass die Tiere Farben besonders gut und genau sehen.

Doch das entpuppte sich als Irrtum, wie ein Forscherteam in "Science" vermeldet: Die Krebse können Farben weniger gut unterschieden als andere Tiere, dafür aber viel schneller, weil sie quasi für jede Farbe einen Kanal haben und die Farben im Hirn nicht mehr "abmischen" müssen.

Abstract
Science: "A Different Form of Color Vision in Mantis Shrimp"

Grüner Tee reduziert Medikamentenwirkung

Nürnberg - Grüner Tee wird als besonders gesundes Getränk empfohlen. Wer freilich regelmäßig Medikamente nimmt, sollte womöglich darauf verzichten: Forscher berichten im Fachblatt "Clinical Pharmacology & Therapeutics", dass grüner Tee die Wirkung bestimmter Arzneimittel wie Betablocker um bis zu 85 Prozent schwächen kann. (red/DER STANDARD, 25. 1. 2014)

Abstract
Clinical Pharmacology & Therapeutics: "Green tea ingestion greatly reduces plasma concentrations of nadolol in healthy subjects"

  • Ein junger Clown-Fangschreckenkrebs (Odontodactylus scyllarus): Schillernde Farbmuster zieren nicht nur die Tiere selbst, sondern auch weite Teile von deren Umwelt.
    foto: roy l. caldwell

    Ein junger Clown-Fangschreckenkrebs (Odontodactylus scyllarus): Schillernde Farbmuster zieren nicht nur die Tiere selbst, sondern auch weite Teile von deren Umwelt.

Share if you care.