Mindestens sechs Tote bei Angriff auf irakisches Dorf

25. Jänner 2014, 11:15
posten

Ein kleiner Bub unter den Opfern

Baquba (Bakuba) - Bei einem Angriff auf ein Dorf im Irak sind am Samstag mindestens sechs Menschen getötet worden, darunter auch ein kleiner Bub. Wie Vertreter von Sicherheits- und Rettungskräften mitteilten, wurde das überwiegend von Schiiten bewohnte Dorf Jaisan nördlich der Stadt Baquba mit Mörsergranaten angegriffen. Dabei seien auch zwei Menschen verletzt worden.

Im Irak, wo sich Aufständische und Regierungstruppen erbittert bekämpfen, hat die Gewalt im vergangenen Jahr wieder deutlich zugenommen und ein Niveau wie zuletzt vor fünf Jahren erreicht. Seit Jahresbeginn wurden nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP schon fast 800 Menschen bei solchen Gewalttaten getötet.

Genährt wird die Gewalt von der Wut der sunnitischen Minderheit auf die schiitisch dominierte Regierung von Ministerpräsident Nuri al-Maliki. Viele Sunniten werfen der Regierung vor, sie in Politik und Wirtschaft zu benachteiligen.

Nach der gewaltsamen Räumung eines sunnitischen Protestlagers in der Provinz Anbar eskalierte dort die Gewalt. Rebellen kontrollieren seit Ende Dezember die Stadt Falluja und Teile von Ramadi. (APA, 25.1.2014)

Share if you care.