Deutschland will Guardi-Gemälde an Polen zurückgeben

24. Jänner 2014, 19:05
posten

"Palasttreppe" des venezianischen Malers lagert derzeit in der Stuttgarter Staatsgalerie

Berlin/Warschau - Deutschland will Polen das Gemälde "Palasttreppe" von Francesco Guardi nach 3sat-Informationen wohl in nächster Zeit zurückgeben. Derzeit lagert das Bild in der Stuttgarter Staatsgalerie.

Der Staatssekretär Jürgen Walter im Stuttgarter Kultusministerium hält die polnischen Rückgabeforderungen laut dem 3sat-Magazin "Kulturzeit" für berechtigt. "Das Bild wurde von den Nazis geklaut. Wir haben kein Recht, das Kunstwerk länger zu behalten", sagte Walter der "Kulturzeit". Es gebe jetzt Signale aus Berlin, "dass man sich auch einigen kann".

Bisher mit Herausgabe gezögert

Über Jahrzehnte hinweg hatte die deutsche Bundesregierung dem Magazin zufolge mit der Herausgabe des Gemäldes gezögert. Dabei spiele auch die unklare Rückgabesituation um eine historische Schriftensammlung in Krakau eine Rolle. Deutschland erhebe einen Anspruch darauf und habe das Guardi-Bild quasi als ein Pfand zurückbehalten.

Nun habe das Auswärtige Amt in Berlin seine Haltung geändert. Es liege dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Herzen, "ein neues Momentum in den Dialog über die Rückführung von Kulturgütern zu bringen", sagte ein Ministeriumssprecher der "Kulturzeit". Eine einvernehmliche Lösung bei der Rückgabe des Gemäldes sei nicht mehr ausgeschlossen. Dies wäre ganz im Sinne der baden-württembergischen Landesregierung, die nach den Worten von Staatssekretär Walter möchte, "dass wir dieses Bild bald der polnischen Regierung übergeben können". (APA, 24.1.2014)

Share if you care.