RBI-Aktien für Altaktionäre mit Bezugsrecht

24. Jänner 2014, 15:06
posten

Wien - Bei der Raiffeisen Bank International (RBI) ist der allgemeine Teil der Kapitalerhöhung angelaufen. Nachdem die Auktion unter institutionellen Investoren bereits am Mittwochabend fertig war und zum Stückpreis von 28,50 Euro rund 2,78 Mrd. Euro einspielte, hat Freitag die Angebotsfrist für Altaktionäre mit Bezugsrecht zu laufen begonnen.

Unter Berücksichtigung des Bezugsrechteabschlags notierte die RBI-Aktie Freitagmittag bei 30,70 Euro, sechs Prozent tiefer als zum Vortagesschluss. Altaktionäre der RBI haben ein Bezugsrecht für neue Aktien im Verhältnis 2:1 bekommen, das heißt für zwei alte Aktien gibt es eine neue.

Aktionäre, die davor nicht auf ihre Bezugsrechte verzichtet haben, können nun während der zweiwöchigen Bezugsfrist zeichnen. Die Bezugsfrist für die Neuen Aktien wurde auf den 24. Jänner bis einschließlich 7. Februar 2014 festgelegt. Erster Handelstag der neuen Papiere aus der Vorabplatzierung (Privatplatzierung) ist der 27. Jänner. Die neuen Aktien mit Bezugsrechten werden ab 11. Februar an der Wiener Börse notieren. (APA, 24.1.2014)

Share if you care.