Kimjang - das genialste Fest zum Jahresausklang

Blog28. Jänner 2014, 15:46
66 Postings

Die Herstellung von Kimchi ist aufwendig und dauert mehrere Tage. Alexander Reisenbichler war dabei

Kimchi bedeutet wörtlich von den beiden chinesischen Schriftzeichen abgeleitet "Gemüse in Wasser einlegen". Als im 17. Jahrhundert Chili in Korea eingeführt wurde, war es eine willkommene Abwechslung zu dem scharfen chinesischen Sichuanpfeffer. Es gibt jedoch auch Kimchi, das überhaupt nicht scharf ist, wie mir eine Bekannte erzählte, deren Eltern aus Nordkorea stammen. Es darf aber nicht mit dem Wasser-Kimchi verwechselt werden, das in Südkorea sehr beliebt ist und bei dem das Gemüse wirklich in einer wässrigen Flüssigkeit eingelegt ist.

Bild 1 von 21
foto: alexander reisenbichler

Rezepte für Kimchi in Korea gehen bis in das Goguryeoreich (37 v. Chr. bis 668 n. Chr.) zurück – jedoch leider ohne etwas über die Zutaten zu verraten. Erwähnt wurde Kimchi schon im chinesischen Klassiker "Buch von Song" ("Si-kyong") (10. bis 7. vorchristliches Jahrhundert), und der Herstellungsprozess von Kimchi, Kimjang, wurde 2013 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

weiter ›
Share if you care.