Promotion - entgeltliche Einschaltung

Standards für 2020

24. Juni 2014, 16:01

Das weltweit größte Forschungsprogramm wendet sich an Forscherinnen und Forscher, Unternehmen sowie Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Austrian Standards ist Partner in den Forschungskonsortien von Horizon 2020.

Horizon 2020 ist das weltweit größte transnationale Programm für Forschung und Innovation. Insgesamt 80 Mrd. Euro stehen für die Realisierung von Projekten aus Wissenschaft und Wirtschaft zur Verfügung. „Forschungs- und Innovationsprojekte sollen besser mit den relevanten Normungsaktivitäten verbunden werden“, erklärt Karl Grün, Director Development bei Austrian Standards.

Austrian Standards hilft als Mitglied des Europäischen Komitees für Normung CEN dabei, die Ergebnisse von Horizon 2020 bestmöglich umzusetzen. „Austrian Standards fungiert bei diesem Projekt als Plattform und gerade der integrierte Ansatz, den wir bereits bei allen nationalen Projekten verfolgen, kommt uns bei Horizon 2020 zugute, da hier erstmalig alle Phasen des einzelnen Projekts gefördert werden“, erläutert Grün. Am 11. Dezember 2013 hat die Europäische Kommission erstmals dazu eingeladen, Projektvorschläge im Rahmen von Horizon 2020 einzureichen. Die wichtigsten Ziele von Horizon 2020 sind: exzellente Forschung, wettbewerbsstarke Forschungs- und Unternehmensstandorte, mehr innovative Produkte und Dienstleistungen.

Mehr Informationen zu Horizon 2020 auf der Webseite der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG.

  • Artikelbild
Share if you care.