Das zweite Session Work Festival

23. Jänner 2014, 18:05
posten

Die Musik des von Christoph Pepe Auer gegründete Labels gibt es an drei Tagen im Wiener Porgy & Bess zu entdecken

Ja, in den letzten Jahren ist in der Wiener Jazzszene einiges weggebrochen an alten, szenetragenden Strukturen. Man denke an das Magazin Jazz-Zeit, an das Vienna Art Orchestra, an den Hans-Koller-Preis. Dennoch hat man nicht das Gefühl, die Situation gebe Anlass zur Sorge: Neue Musikergenerationen rücken nach, lassen mit Mut zur Eigeninitiative die Szene weiterbrodeln. Neben der JazzWerkstatt Wien hat sich das 2007 von Saxofonist und Bassklarinettist Christoph Pepe Auer gegründete Label Session Work Records zu einem wichtigen Netzwerk-Knotenpunkt entwickelt.

Der 32-Jährige kann nach sechs Jahren auf einen Katalog von rund 65 CDs verweisen. Die Stil-Palette ist breit, wie jene Tonträger veranschaulichen, die im Rahmen des zweiten Session Work Festivals gleichsam ins Schaufenster gestellt werden: Aus den letzten Veröffentlichungen ragen u. a. Luna*Lab, das Pop-Projekt von Sängerin Angela Tröndle und Cellist Wolfgang Zamastil, wie auch die zwischen jazziger Expressivität und kammermusikalischer Luzidität changierende Musik des Dickbauer Collective heraus (beide: 24. 1.).

Für letzteres haben sich Saxofonist Stephan und Violinist Johannes Dickbauer mit ihrem Onkel Klaus – einst in Vienna Art Orchestra tätig – zusammen getan. Das Ensemble Attosphere um Sängerin Julia Noa Fischer unterlegt scheinbar unschuldige Robert-Schumann-Melodien  mit dunkeln, brüchigen Streicherklängen (25. 1.), während Akkordeonist Christian Bakanic mit dem Trio Infernal Jazz in Richtung folkloristischer Kulinarik deutet (26. 1.). Neben zwei Orchesterprojekten (mit Musik von Phil Yaeger, Viola Falb, Michael Lagger und Gerd Hermann Ortler) ist Christoph Pepe Auer auch selbst am Wort. Er betritt samstags im Duo "Living Room" mit dem von Björk bis Anoushka Shankar nachgefragten Hang-Spieler Manu Delago die Bühne. (felb, DER STANDARD, 24.1.2014)

24.-26.1. Porgy&Bess, 20.30

  • Christoph Pepe Auer und Manu Delago spielen am Samstag.
    foto: auer

    Christoph Pepe Auer und Manu Delago spielen am Samstag.

Share if you care.