Gastgeber Frankreich in der Quali

23. Jänner 2014, 16:45
42 Postings

EM-Gastgeber als Auffüllteam der einzigen Fünfergruppe der Qualifikation zugeordnet

Nyon - Die Aufstockung des Teilnehmerfelds für die Fußball-EM 2016 von 16 auf 24 Mannschaften bringt auch gravierende Änderungen für die Qualifikationsphase mit sich. Frankreich soll als EM-Gastgeber außer Konkurrenz an der Quali teilnehmen. So sieht es der Plan der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vor.

Obwohl automatisch qualifiziert, werden die Franzosen daher bei der Auslosung der neun Qualifikationsgruppen unter den - nach der Aufnahme von Gibraltar - 54 UEFA-Mitgliedsverbänden am 23. Februar in Nizza als "Auffüllteam" der einzigen Fünfergruppe zugeordnet werden. Außer Konkurrenz spielt der Gastgeber dann ab September in den neuen "Fußballwochen" mit Länderspielen von Donnerstag bis Dienstag die EM-Quali mit.

Österreich vermutlich in drittem Topf

Neben Titelverteidiger Spanien werden Deutschland, die Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Russland und Bosnien-Herzegowina als Gruppenköpfe fungieren. Für die Topfeinteilung werden die Ergebnisse der WM 2010 in Südafrika (inklusive Qualifikation/zu 20 Prozent), der EM 2012 in Polen und der Ukraine (inklusive Qualifikation/zu 40 Prozent) sowie der jüngsten WM-Qualifikation (zu 40 Prozent) herangezogen. Damit dürfte Österreich wohl im dritten Topf landen.

Die ersten beiden Teams und der beste Dritte der neun Gruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht weiteren Dritten spielen in Playoffs vier weitere Turnierteilnehmer aus. Beim Turnier selbst qualifizieren sich aus sechs Vierergruppen jeweils die beiden besten Teams und die vier besten Dritten für das Achtelfinale. (APA, 23.1.2014)

Share if you care.