Hände als Markenzeichen

Ansichtssache24. Jänner 2014, 07:00
posten

Von inspirierenden Ballerinen, Emanzipation als Weg aus der Krise und der Frauenbewegung als "nützlichem Mythos"

Bild 1 von 3
foto: photoinstitut bonartes

Handtanz

Der ihnen eigene Tanzstil, bei dem sie den Fokus auf die Hände legten, war ihr Markenzeichen. Tilly Losch und Hedy Pfundmayr, die Ballerinen der Wiener Staatsoper,  inspirierten zahlreiche Fotografinnen und Fotografen", ist sich das Photostudio Bonartes sicher und widmet den beiden neben der Ausstellung "Tanz der Hände" auch mehrere Themenabende.

Kommende Woche werden unter dem Titel "Warum fällt es so schwer, eine queere Betrachtungsweise von Künstlerinnenbiografien im deutschen Sprachraum durchzusetzen?" persönliche Aspekte aus Hedy Pfundmayrs und Tilly Loschs Leben beleuchtet.

Zwei Tage später zeigen Tanz-Studierende der Konservatorium Wien Privatuniversität ihre Perfomances zum Thema.

Zeit: Ausstellung von 22. Jänner bis 13. März 2014

        Vortrag "Was haben Kunst und Biographie gemein?" am Dienstag, 28. Jänner 2014, 18.00 Uhr

        Performative Miniaturen am Donnerstag, 30. Jänner 2014, 18.00 Uhr

Ort: Photoinstitut Bonartes GmbH, Seilerstätte 22, 1010 Wien

Link: Photoinstitut Bonartes

weiter ›
Share if you care.