Bill Gates mischt wieder stark bei Microsoft mit

23. Jänner 2014, 10:19
2 Postings

Der Microsoft-Gründer hat sich 2008 aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen

Die Entscheidung, wer bei Microsoft das Ruder von Steve Ballmer übernimmt, soll bereits gefallen sein. Eine offizielle Präsentation steht jedoch noch aus. Gründer Bill Gates, der sich 2008 aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen hat, ist Insidern zufolge stärker als in den vergangenen Jahren in die Geschicke der Redmonder involviert. Das Unternehmen wieder leiten will er jedoch nicht, wie er erneut festgehalten hat.

An CEO-Suche beteiligt

Im Interview mit Bloomberg TV sagte Gates, dass die Arbeit in der "Bill & Melinda Gates Foundation" der Vollzeitjob für den Rest seines Lebens sei. Daran werden sich nichts ändern. Informierten Personen zufolge, soll Gates intensiv an der Suche nach dem neuen CEO beteiligt gewesen sein, berichtet die New York Times. Zudem soll er regelmäßig an Meetings teilnehmen und seine Meinung zu Produkten abgeben.

Wünsche des neuen CEO respektieren

Sobald der neue Chef das Geschäft übernommen hat, soll er jedoch dessen Wünschen nachkommen, was Gates weitere Rolle im Konzern betrifft. Sofern der neue CEO wünscht, dass sich Gates wieder zurückzieht, würde dieser das respektieren. Aber er sei auch bereit sein Engagement wieder zu intensivieren. Wenngleich auch nicht auf täglicher Basis.

Suche im richtigen Tempo

Einen Hinweis, wer neuer CEO wird und wann Microsoft damit an die Öffentlichkeit tritt, wollte Gates im Bloomberg-Interview nicht geben. Man müsse dafür die beste Person finden und Microsoft mache das im richtigen Tempo. Als Kandidaten für die Nachfolge Ballmers gelten Ericsson-CEO Hans Vestberg und der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop.

Ballmers Zukunft

Auch über Ballmers Zukunft wird spekuliert. Laut New York Times könnte er nach dem Chefwechsel noch eine Zeit lang im Konzern verbleiben, um die Umstrukturierung und Einbindung von Nokia zu begleiten. Beobachter schätzen jedoch, dass er sich nach zwölf Monaten aus dem Vorstand zurückziehen werde. (br, derStandard.at, 23.1.2014)

  • Bill Gates ist wieder stark in Microsofts Geschäft involviert, will aber nicht an die Spitze zurückkommen.
    foto: ap photo/elaine thompson

    Bill Gates ist wieder stark in Microsofts Geschäft involviert, will aber nicht an die Spitze zurückkommen.

Share if you care.