Schweiz reduziert Beteiligung an Swisscom

23. Jänner 2014, 08:37
posten

Auf 51,22 Prozent - Gesetzliche Verpflichtung zur staatlichen Mehrheit am Telekom-Unternehmen

Die Schweiz hat die Staatsbeteiligung an der Swisscom im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben per Ende 2013 auf 51,22 Prozent reduziert. Daraus resultierte ein Verkaufserlös von 1,247 Mrd. Franken (1 Milliarde Euro).

Reduktion

Der Abbau der Beteiligung im Umfang von 5,55-Prozentpunkten sei im Sinne einer Reduktion des finanziellen Engagements des Bundes an einer einzigen Unternehmung erfolgt, teilte das Eidgenössische Finanzministerium (Finanzdepartement) am Donnerstag mit. Die beim Verkauf erzielten 1,247 Mrd. Franken fließen als außerordentliche Einnahme ins Budget 2013 ein.

Mehrheit

Gemäß dem Telekommunikationsunternehmungsgesetz muss der Schweizer Staat die stimmen- und kapitalmäßige Mehrheit an der Swisscom halten. (APA, 23.01.14)

Share if you care.