Huffington präsentiert Portal "World Post" für Mächtige und Reiche

22. Jänner 2014, 22:18
14 Postings

"Das Baby wird von euch allen gefüttert", erkärte die Chefredakteurin der HuffPo in Davos ihren Gastautoren, darunter Werber Sorrell, Google-Chef Schmidt und Microsoft-Gründer Gates

"Ein neues Baby ist geboren", rief Arianna Huffington ins Mikrofon. Ein italienisches Restaurant im Zentrum von Davos war der Ort, an dem das jüngste Kind der Huffington-Post-Chefredakteurin am 22. Jänner 2014 um 19.36 Uhr das Licht der Internetwelt erblickte: "The World Post", eine Nachrichtenseite, die sich auf internationale Politik und Zeitgeschehen konzentriert. Wie bei der HuffPo auch, werden die Texte von Journalisten und Beiträge von Gastautoren auf einer Plattform miteinander kombiniert.

VIPs zum Diktat

"Das Baby wird von euch allen gefüttert", erklärte Huffington und nannte einige von ihnen, die sich auf engem Raum drängten: Die renommierte US-Politik-Professorin Anne-Marie Slaughter, den Chef von einem der größten Werbekonzerne Europas, Martin Sorrell, und den - allerdings nicht anwesenden - Google-Chef Eric Schmidt. Da sich unter den rund hundert Gästen noch weitere Promis wie Nobelpreisträger Joseph Stiglitz befanden, die bevorzugt auf dieser Seite schreiben sollen, hatte sie noch ein Angebot: "Wir haben einen VIP-Service. Wenn Sie selbst nicht zum Schreiben kommen, wir haben jemanden, der nimmt Ihr Diktat auf oder wenn Sie eine wichtige Rede halten, schicken Sie sie uns. Verarbeiten, twittern, all das erledigen wir dann schon." Davos war wegen des derzeit dort stattfindenden Weltwirtschaftsforums bewusst als Ort für den Launch gewählt worden.

Berggruen ist Financier

Alle könnten zum "Wachsen dieses Kindes" beitragen, schon jetzt habe die "Huffington Post" 95 Millionen Unique Clients. Ihre Kinder seien auch begeistert und "die noch nicht geborenen" von Nicolas Berggruen würden es beim neuen Projekt auch sein, meinte Huffington, bevor sie das Mikrofon an den Angesprochenen übergab. Der Investor, der vor kurzem die deutsche Karstadt-Kaufhauskette gekauft hatte, drückte seine Freunde darüber aus, dass er bei dem Projekt der Geburtshelfer und Partner - sprich Finanzier - sein dürfe. 

Zu den Autoren der ersten Stunde gehören unter anderem auch der Elektroauto-Pionier Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates und der Milliardär Richard Branson. Aufmacher ist ein auf einem Gespräch basierendes Porträt des chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

Das neue Projekt der nun zu AOL gehörenden "Huffington Post" wird tief in das bisherige Angebot integriert. Einerseits ersetzt das neue Portal die Rubrik "World" der Mutterseite. Außerdem werden die global angestoßenen Debatten in den zehn länderspezifischen Ausgaben weitergesponnen, erklärte Nathan Gardels, Chefredakteur der "World Post" und bisher Berater bei Berggruen.

Dank an "Doktor Burda"

Zweimal dankte Huffington ausdrücklich "Doktor Burda" für die Unterstützung - gemeint war der deutsche Verleger Hubert Burda, mit dem Huffington den deutschen Ableger betreibt. Nach der kurzen Präsentation sprang sie von der Bühne und umarmte ihn herzlich. Bei Wein und kleinen Häppchen wurde dann noch auf den jüngsten Sprößling der Huffpo-Familie angestoßen. (Alexandra Föderl-Schmid aus Davos, derStandard.at, 22.1.2013)

  • Arianna Huffington präsentierte Mittwochabend "The World Post".
    foto: alexandra föderl-schmid

    Arianna Huffington präsentierte Mittwochabend "The World Post".

  • Mit an Bord: Karstadt-Investor Nicolas Berggruen.
    foto: alexandra föderl-schmid

    Mit an Bord: Karstadt-Investor Nicolas Berggruen.

  • Ihr Partner bei der deutschsprachigen "Huffington Post": Hubert Burda.
    foto: alexandra föderl-schmid

    Ihr Partner bei der deutschsprachigen "Huffington Post": Hubert Burda.

  • Der erste Aufmacher der "World Post" widmet sich dem chinesischen Präsidenten: "How The World's Most Powerful Leader Thinks"
    foto: alexandra föderl-schmid

    Der erste Aufmacher der "World Post" widmet sich dem chinesischen Präsidenten: "How The World's Most Powerful Leader Thinks"

Share if you care.