Die größten Duelle zweier ganz Großer

Ansichtssache22. Jänner 2014, 17:13
11 Postings

Roger Federer und Rafael Nadal ermitteln zum 33. Mal den besseren Tennisspieler. Ein Rückblick auf legendäre Matches

Ken Rosewall gegen Rod Laver, Ivan Lendl gegen John McEnroe, Pete Sampras gegen Andre Agassi - die Geschichte des Tennissports ist reich an großen Duellen, der Zweikampf zwischen dem Schweizer Roger Federer und dem Spanier Rafael Nadal reiht sich hier prächtig ein. Nun kämpfen die Erzrivalen um den Finaleinzug bei den Australian Open. Ein guter Zeitpunkt, um auf ihre bisher größten Duelle zurückzublicken ...


Außer Konkurrenz: Battle of the Surfaces 2007

Nadal vs. Federer 7:5, 4:6, 7:6 (12/10)

Nur eine Exhibition, deshalb nicht ganz ernst zu nehmen, aber dennoch legendär: Am 2. Mai 2007 wurde eine Hälfte des Platzes in Palma de Mallorca mit Rasen, die anderen Hälfte mit Sand ausgelegt. Die Spieler traten auf beiden Belägen an. Während Federer auf Sand und Rasen gleich viele Punkte gelangen, war Nadal auf Sand deutlich erfolgreicher.

Link: thebattleofsurfaces.com


4. Wimbledon-Finale 2007

Federer vs. Nadal 7:6, 4:6, 7:6, 2:6, 6:2

"Kein Champion wurde je so geliebt und respektiert wie Roger Federer", schrieb "The Guardian" nach dem fünften Triumph des Schweizers in Wimbledon. "Ich habe mein Revier verteidigt", durfte Federer behaupten. Und das war alles andere als leicht, 3:45 Stunden leistete Nadal erbitterten Widerstand. "Mein Service hat mich gerettet", analysierte Federer angesichts von 24:1 Assen treffend.


3. Rom-Finale 2006

Nadal vs. Federer 6:7, 7:6, 6:4, 2:6, 7:6

Kein Grand-Slam-Turnier, aber dennoch ein denkwürdiges Spiel. Etwas mehr als fünf Stunden standen die beiden Kontrahenten im Foro Italico auf dem Platz. Für Nadal war es der 53. Sandplatz-Sieg in Folge, damit hatte der Spanier den Rekord des Argentiniers Guillermo Vilas egalisiert. Federer vergab in diesem Spiel bei 6:5 und Aufschlag Nadal zwei Matchbälle en suite durch unerzwungene Fehler.


2. Australian-Open-Finale 2009

Nadal vs. Federer 7:5, 3:6, 7:6, 3:6, 6:2

Am 1. Februar 2009 gewinnt Nadal als erster Spanier die Australian Open, der Weg dorthin war kein leichter, das Finale zog sich über 4:23 Stunden. Eine Niederlage, die den Schweizer traf. Tränenerstickt unterbrach er seine Rede nach dem Spiel mit den Worten: "God, it's killing me." Es war Nadals fünfter Sieg in Folge im Duell mit Federer. "Es tut mir leid", sagte Nadal entschuldigend. Kaum jemand hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass der Schweizer wenige Monate später erstmals in Paris gewinnen würde.


1. Wimbledon-Finale 2008

Nadal vs. Federer 6:4, 6:4, 6:7, 6:7, 9:7

65 Spiele in Folge blieb Federer auf Rasen ungeschlagen, fünfmal in Serie gewann er das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon. Am 6. Juli 2008 durchbrach Nadal diese Vorherrschaft, um 21.16 Uhr Ortszeit verwertete der Spanier seinen vierten Matchball und ließ sich auf das englische Grün fallen. Viele Experten wollen in dem 4:48 Stunden dauernden Match das beste Tennisspiel aller Zeiten gesehen haben. Bereits im vierten Satz musste Federer zwei Matchbälle spektakulär abwehren. Für Nadal war es sein fünfter Grand-Slam-Erfolg, der erste abseits von Paris. (pb; derStandard.at, 22.1.2014)

Head-to-Head-Statistik (32 Spiele):

  • Alle Spiele: Nadal 22:10
  • Sand: Nadal 13:2
  • Hart: Nadal 8:6
  • Rasen: Federer 2:1

Link: Alle Spiele im Überblick auf atptour.com

Share if you care.