Punkteabzug gegen Admira reduziert

22. Jänner 2014, 17:41
152 Postings

Die Südstädter geben damit in der Winterpause die rote Laterne an Wacker Innsbruck ab

Admira Wacker ist nicht mehr Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Nach dem Protest des Vereins wurde die ursprüngliche Strafe nach Informationen des STANDARD am Mittwoch von der Bundesliga reduziert. Den Südstädtern werden nun nur fünf statt acht Punkte abgezogen.

Insgesamt hält die Mannschaft nun bei 17 Punkten und liegt damit nach 21 Runden einen Zähler vor Abstiegskonkurrent Wacker Innsbruck. Die Admira reiste am Abend dementsprechend erfreut ins Trainingslager nach Belek. "Wir haben heute drei extrem wichtige Punkte für den Abstiegskampf zurückbekommen und konzentrieren und ab sofort auf die Rückrunde", wurde Generalmanager Alexander Friedl in einer Aussendung der Niederösterreicher zitiert.

"Ausmaß der Sanktionen nicht angemessen"

Die Admira feierte das Urteil wie einen Sieg und bedankte sich bei "allen Sponsoren, Partnern und Fans sowie allen Mitarbeitern des Vereins, die diese schwierige Phase der Unsicherheit durchlebt und tapfer ausgestanden haben. Vor allem gilt unserer Dank aber den Spielern der Kampfmannschaft und der sportlichen Leitung, die sich in dieser schwierigen Zeit nicht von ihrem Weg abbringen ließen, sondern einen unfassbaren Zusammenhalt gezeigt und dadurch den Verein zu neuer Kraft geführt haben."

Das Ständige Neutrale Schiedsgericht erachtete das ursprüngliche "Ausmaß der Sanktion für nicht angemessen", heißt es in einer Stellungnahme der Bundesliga. Der Lizenz-Verstoß des Vereins wurde aber grundsätzlich bestätigt. Diese Entscheidung ist endgültig und das Verfahren beendet. (APA/red, derStandard.at, 22.1.2014)

  • Drei Punkte mehr für die Admira.
    foto: apa

    Drei Punkte mehr für die Admira.

Share if you care.