Pluschenko nun doch bei Olympia

22. Jänner 2014, 16:14
posten

Eiskunstlauf-Verband nominierte Olympiasieger von Turin und nicht den amtierenden russischen Meister

Moskau - Turin-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko ist vom russischen Eiskunstlauf-Verband als Einzelstarter für die Olympischen Spiele im Februar in Sotschi nominiert worden. Das bestätigte Walentin Pisejew, Generalsekretär des Verbandes, der russischen Nachrichtenagentur R-sport. Das Nationale Olympische Komitee von Russland muss der Nominierung des 31-jährigen Pluschenko noch offiziell zustimmen, das gilt allerdings als Formsache.

Die Entscheidung fiel nach einem internen Leistungstest in Moskau, den Pluschenkos langjähriger Trainer Alexej Mischin beim Verband erwirkt hatte. "Die Experten waren wirklich beeindruckt von Pluschenkos Leistungsvermögen", sagte Pisejew: "Wir haben einstimmig beschlossen, ihn für einen Einzelstart in Sotschi zu nominieren." Pluschenko selbst wollte sich nicht weiter zu seiner Nominierung äußern: "Ich werde trainieren und mich darauf vorbereiten, meine beste Leistung abzuliefern." Er ist damit automatisch auch für den erstmals bei Olympia ausgetragenen Team-Wettbewerb gesetzt.

Ende Dezember hatte Pluschenko bei den russischen Meisterschaften in Sotschi überraschend gegen den 18-jährigen Maxim Kowtun verloren. Bei den Europameisterschaften in der vergangenen Woche in Budapest war Kowtun allerdings noch hinter seinen Landsleuten Sergej Woronow (2.) und Konstantin Menschow (3.) nur auf dem fünften Platz gelandet. Pluschenko hatte auf die EM-Teilnahme verzichtet und war daraufhin zum Leistungstest eingeladen worden. (sid, 22.1.2013)

Share if you care.