Screenshots zeigen Oberfläche von "iOS in the Car"

22. Jänner 2014, 09:50
42 Postings

Autoversion des Apple-Betriebssystems dürfte mit iOS 7.1 erscheinen

Während Google auf der vergangenen CES eine Allianz mit mehreren Autoherstellern angekündigt hat, um Android ins Auto zu bringen, werkt Apple schon etwas länger an "iOS in the Car". Das Feature soll es erlauben, das eigene Smartphone mit dem Konsolenbildschirm des Wagens zu verbinden, um von dort aus dort Apple Maps zu verwenden, Anrufe zu tätigen oder etwa die Musikwiedergabe zu steuern.

Referenzen auf entsprechende Funktionen waren schon in iOS 7 aufgetaucht. Der App-Entwickler Steven Troughton-Smith hat es nun – wahrscheinlich im iOS Simulator – geschafft, die Autooberfläche zu aktivieren und Screenshots davon auf Twitter zu posten.

Unterschiede zu bisher gezeigten Bildern

Zu sehen ist ein auf querformatige Anzeige angepasstes Interface, das teilweise an die Oberflächen bekannter Navigationsgeräte erinnert. Auffällig ist freilich der dem iPhone-Knopf nachempfundene Homebutton, der im linken unteren Eck platziert wurde. Wie 9to5Mac berichtet, dürfte Apple intern iOS bereits auf einer Reihe von Geräten anzeigen.

Auffällig ist, dass sich die Oberfläche deutlich von jenen Bildern unterscheidet, welche Apple auf seiner Homepage derzeit zur Autoversion von iOS präsentiert. Auch zum auf der WWDC 2013 Gezeigten sind klare Abweichungen erkennbar. Unklar ist, ob sich Apple mittlerweile einfach für eine andere Gestaltung entschieden hat, oder ob die WWDC-Demo nicht den Status Quo, sondern das geplante fertige Design zeigt. (gpi, derStandard.at, 22.01.2014)

  • "iOS in the Car" im Apple Maps-Modus.
    foto: steven troughton-smith

    "iOS in the Car" im Apple Maps-Modus.

  • Der Homescreen.
    foto: steven troughton-smith

    Der Homescreen.

Share if you care.