Salzburg will im Jänner niemanden abgeben

22. Jänner 2014, 12:32
261 Postings

Valon Berisha und Kevin Kampl erhalten Aufmerksamkeit internationaler Klubs und Medien

"Der FC Red Bull Salzburg wird in dieser Transferperiode keinen Spieler mehr abgeben!", ließ Sportdirektor Ralf Rangnick am Mittwoch derStandard.at aus dem Trainingslager in Doha knapp und deutlich wissen. Er reagierte damit wenige Tage nach dem vielbeachteten 3:0-Testsieg gegen Bayern München auf internationale Medienberichte vom Dienstagabend, die von Interesse an zwei Salzburger Kickern durch internationale Klubs gesprochen hatten.

Von norwegischen und englischen Medien wurde über ein Interesse des FC Liverpool am 20-jährigen Norweger Valon Berisha berichtet. Der Premier-League-Klub wolle den Nachwuchsteamspieler noch im Jänner verpflichten, hieß es. Eine in Internetforen besprochene Verwechslung mit dem schwedischen Nachwuchsstürmer Valmir Berisha schien unwahrscheinlich, da die Berichte explizit von englischen Scouts bei den Begegnungen der Salzburger gegen Bayern und die Austria im Dezember gesprochen hatten.

Auch Kevin Kampl steht im Fokus. Er hatte großen Anteil daran, dass Salzburg ungeschlagen durch die Gruppenphase ins Europa League-Sechzehntelfinale marschierte. Galatasaray und Fenerbahce wurden zum wiederholten Male mit ihm in Verbindung gebracht. Die Istanbuler Topklubs sollten laut Medienberichten bereit sein, bis zu 13 Millionen Euro hinzublättern. (red, derStandard.at, 22.1.2014)

  • Die guten Leistungen von Kevin Kampl und Valon Berisha sind auch im Ausland aufgefallen.
    foto: apa

    Die guten Leistungen von Kevin Kampl und Valon Berisha sind auch im Ausland aufgefallen.

Share if you care.