Spanien unter den weltweit beliebtesten Reisezielen

21. Jänner 2014, 17:13
posten

Mehr als 60 Millionen Touristen waren 2013 in Spanien - Damit nimmt es den dritten Platz unter den weltweit beliebtesten Urlaubsländern ein

Spanien hat nach eigenen Angaben den dritten Platz unter den weltweit beliebtesten Urlaubsländern zurückerobert. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Touristen um 5,6 Prozent auf 60,6 Millionen angestiegen, teilte das Tourismusministerium in Madrid am 21. Jänner mit.

Frankreich - mit 83 Millionen - und die Vereinigten Staaten mit 67 Millionen Besuchern lagen den Angaben zufolge vor Spanien, das China verdrängte. Besonders beliebt ist das Land bei Briten, die fast ein Viertel der Spanien-Besucher ausmachen, und Deutschen mit 16,2 Prozent. Dahinter folgten Franzosen (15,7 Prozent) und die nordischen Länder mit acht Prozent.

Immobilienblase zeigt anhaltende Folgen

Für das wirtschaftlich angeschlagene Land ist der Tourismus mit einem Anteil von fast elf Prozent am Bruttoinlandsprodukt (2012) eine wichtige Einnahmequelle. Bis Ende November vergangenen Jahres gaben Touristen 55,9 Mrd. Euro in Spanien aus, ein Plus von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Reisebranche steht für fast 12 Prozent aller Arbeitsplätze im Land.

Spanien ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone. Das Land leidet noch immer unter den Folgen der 2008 geplatzten Immobilienblase und steckte seit Ende 2011 in der Rezession. Erst im dritten Quartal vergangenen Jahres wuchs die Wirtschaft wieder leicht. Regierungschef Mariano Rajoy spricht trotz der noch vorläufigen Daten des Tourismus-Berichts von einem Rekordjahr. (APA/AFP/red, 21.1.2014)

Share if you care.