Die 22 Cockpits sind vergeben

21. Jänner 2014, 14:11
34 Postings

Kobayashi gibt Comeback in Königsklasse - Drei Debütanten in der Formel 1

Norfolk - Caterham hat am Dienstag als letztes der elf Formel-1-Teams seine Fahrerpaarung für 2014 bekanntgegeben. Neben dem Japaner Kamui Kobayashi schickt der Nachzügler auch den schwedischen "Rookie" Marcus Ericsson ins Rennen. Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison noch in der GP2-Serie tätig.

Für Kobayashi ist es ein Comeback in der Königsklasse. Der 27-Jährige hat von 2009 bis 2012 insgesamt 60 Grand Prix für Toyota und Sauber bestritten, war im vergangenen Jahr aber ohne Cockpit. Kobayashi ist für seinen aggressiven Fahrstil bekannt. Beim Heimrennen 2012 in Suzuka stand der Japaner als Drittplatzierter auf dem Podest. (APA/Reuters, 21.1.2014)

Die 22 Fahrer der Formel-1-Saison 2014:

Red Bull: Sebastian Vettel (GER) - Daniel Ricciardo (AUS)

Mercedes: Nico Rosberg (GER) - Lewis Hamilton (GBR)

Ferrari: Kimi Räikkönen (FIN) - Fernando Alonso (ESP)

Lotus: Romain Grosjean (FRA) - Pastor Maldonado (VEN)

McLaren: Kevin Magnussen (DEN) * - Jenson Button (GBR)

Force India: Sergio Perez (MEX) - Nico Hülkenberg (GER)

Sauber: Esteban Gutierrez (MEX) - Adrian Sutil (GER)

Toro Rosso: Jean-Eric Vergne (FRA) - Daniil Kwjat (RUS) *

Williams: Felipe Massa (BRA) - Valtteri Bottas (FIN)

Marussia: Max Chilton (GBR) - Jules Bianchi (FRA)

Caterham: Kamui Kobayashi (JPN) - Marcus Ericsson (SWE) *

* = Formel-1-Debütant

  • Kamui Kobayashi mischt wieder mit.
    foto: epa/ali haider

    Kamui Kobayashi mischt wieder mit.

Share if you care.