Lidl Deutschland verbannt Coca-Cola

21. Jänner 2014, 10:23
110 Postings

Der Preiskampf unter den Diskontern wird härter, Lidl Deutschland hat sich nun für einen radikalen Schritt entschieden

Der deutsche Diskonter Lidl hat Coca-Cola-Produkte zugunsten von Eigenmarken beziehungsweise billigeren Produkten aus seinem Sortiment genommen. Geringe Restbestände gäbe es in vereinzelten Filialen noch, wie die "Welt" berichtet, ansonsten seien Getränke wie Cola, Fanta oder Sprite bereits verschwunden. Hintergrund sei der zunehmend aggressive  Preiskampf zwischen den Supermarktdiskontern.

Lidl und der Coca-Cola-Konzern hätten sich nicht auf ein Vermarktungskonzept einigen können, wird ein Sprecher des Getränkeriesen in dem Bericht zitiert. Die Supermarktkette betreibt bundesweit rund 3.300 Filialen. Dem Blatt zufolge entfällt damit für den US-Konzern einer der absatzstärksten Vertriebswege in Deutschland.

Lidl Österreich behält Coca-Cola

In Österreich hingegen bleibt alles beim Alten: Die Softdrinks von Coca-Cola würden weiterhin im Sortiment geführt, lässt Alexander Deopito, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich, auf Anfrage ausrichten. Es sei auch keine Änderung geplant. "Lidl Österreich ist ein eigenständiges Unternehmen. Die 202 Filialen werden von einem anderen Partnerunternehmen beliefert als in Deutschland", so Hansjörg Peterleitner, Leiter PR und Presse. (red, derStandard.at, 21.1.2013)

  • Kunden werden Coca Cola, Fanta & Co künftig vergebens bei Lidl suchen.
    foto: apa/gero breloer

    Kunden werden Coca Cola, Fanta & Co künftig vergebens bei Lidl suchen.

Share if you care.