Fünf Brandstiftungen in Oberösterreich aufgeklärt

21. Jänner 2014, 10:09
posten

18-Jähriger steckte Maschinenhalle, Hackschnitzel und zwei Zeitungskassen in Brand - Unfall bei Flucht führte Polizei zu Verdächtigem

Micheldorf/Inzersdorf i. Kremstal/Leonding - Die oberösterreichische Polizei hat einen Feuerteufel im Bezirk Kirchdorf ausgeforscht. Der 18-Jährige soll eine Maschinenhalle, Hackschnitzel sowie zwei Zeitungskassen angezündet haben. Weil er bei der Flucht von einem Tatort beim Reversieren gegen eine Mauer fuhr, hatten die Ermittler rasch eine Spur. In Leonding (Bezirk Linz-Land) wurde ein 55-jähriger Frühpensionist als Brandstifter überführt.

Brennbare Flüssigkeit verschüttet

Der 18-Jährige hatte in der Nacht auf den 17. Jänner in einem Waldstück neben der Pyhrnautobahn im Bezirk Kirchdorf drei Bäume mit einer Säge umgeschnitten und liegen lassen. Die Stämme fielen auf die Leitschiene und ragten bis in den ersten Fahrstreifen. Dann fuhr der Mann zu einer nahegelegenen Maschinenhalle in Inzersdorf. Dort verschüttete er - wie die Polizei mithilfe eines Spürhundes herausfand - eine brennbare Flüssigkeit und zündete sie an. Das hölzerne Gebäude fing rasch Feuer. Ein Nachbar entdeckte den Brand und verständigte den Besitzer, der noch selbst zu löschen versuchte. Aber erst die Feuerwehr brachte die Flammen unter Kontrolle.

Lehrling wurde angezeigt

Als der 18-Jährige den Tatort verließ, fuhr er beim Reversieren mit seinem Auto gegen eine Mauer. Der Schaden am Wagen führte die Ermittler schließlich zu dem Verdächtigen. Er gab rasch zu, die Bäume gefällt und die Halle angezündet zu haben. Außerdem gestand er gleich noch weitere Brandstiftungen: Im November und Dezember des Vorjahres habe er in Inzersdorf einen Hackschnitzel-Haufen und in Micheldorf zwei Zeitungskassen angezündet. Der Lehrling wurde bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

Auch in Leonding ist ein Brandstifter aufgeflogen: Der 55-Jährige hatte am Montag in einer Tiefgarage eine über einem Moped hängende Decke angezündet. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf andere Fahrzeuge. Die Garage wurde aber stark verraucht und das Moped erheblich beschädigt. Als Zündler forschten die Ermittler einen psychisch kranken Frühpensionisten aus. Er wurde in die Landesnervenklinik eingeliefert. (APA, 21.1.2014)

Share if you care.