Erste Verkaufszahlen für Geringers "flair" in Deutschland

20. Jänner 2014, 12:18
1 Posting

85.000 verkaufte Exemplare im 4. Quartal laut IVW - Davon 26.970 in Österreich

Im September 2013 hat der österreichische Verleger Alexander Geringer das Magazin "flair" für den deutschen Markt neu aufgelegt, im Jänner 2014 präsentiert Aheadmedia nun die ersten Absatzzahlen der deutschen IVW.

Insgesamt hat das Modemagazin 84.258 Exemplare im letzten Quartal verkauft, 23.370 davon wurden im Zeitschriftenhandel erzielt. 26.970 der verkauften Exemplare entfallen auf Österreich. Die Zahl der Abonennten gab der Verlag gegenüber der deutschen IVW mit 15.181 an. Der aktuelle Copypreis beträgt derzeit 4,80 Euro.

Zum Vergleich: Das Modemagazin "Elle", lange schon von Burda Hearst für den deutschen Markt produziert, kam im 3. Quartal auf 210.390 verkaufte Exemplare, die deutlich breiter angelegte "Instyle" aus dem "Bunte Entertainment Verlag" verkaufte im selben Zeitraum 470.433 Stück, die "Vogue" aus dem Condé Nast Verlag setzte 137.577 Stück ab.

Geringer sieht seine "Erwartungen erfüllt" Er beschreibt den Titel als "Fashion Creative Content-Magazin im interaktiven 360 Grad Leser-Dialog" und verweist dazu auf iPad app, Epaper, Webseite und Präsenzen auf Facebook und Youtube. (red, derStandard.at, 20.1.2014)

Nachlese

  • Das aktuelle Cover von "flair".
    foto: ahead media

    Das aktuelle Cover von "flair".

Share if you care.