Hauptpreis der US-Produzenten an "12 Years a Slave" und "Gravity"

20. Jänner 2014, 11:19
posten

Erstmals teilen sich zwei Filme die Auszeichnung

Los Angeles - Die Oscar-Co-Favoriten "12 Years a Slave" und "Gravity" teilen sich den Hauptpreis für den besten Film des US-Produzentenverbands PGA. Damit vergab die Producers Guild of America erstmals in der Geschichte der Preisverleihung zwei Preise in dieser Kategorie. Bei den Oscar-Nominierungen konnte "Gravity" gemeinsam mit "American Hustle" je zehn, "12 Years a Slave" neun Nennungen einheimsen.

Zum besten Zeichentrickfilm kürten die rund 4.000 Filmproduzenten bei einer Gala in der Nacht zum Montag in Los Angeles den Disney-Erfolgsstreifen "Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren". Auch die TV-Serie "Breaking Bad" und der Fernsehfilm "Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll" mit Michael Douglas und Matt Damon konnten Preise abräumen. Die Producers Guild Awards, die in diesem Jahr bereits zum 25. Mal verliehen wurden, gelten als zuverlässige Vorboten für die Anfang März anstehenden Oscars. (APA, 20.1.2014)

Share if you care.