Kabul: "Ausländischer Geheimdienst" verantwortlich für Anschlag

19. Jänner 2014, 17:28
19 Postings

Offenbar Schuldzuweisung an Pakistan

Kabul - Die afghanische Regierung hat "ausländische Geheimdienste" für den Anschlag mit 21 Toten in der Hauptstadt Kabul verantwortlich gemacht. Der von Staatspräsident Hamid Karzai geleitete Nationale Sicherheitsrat erklärte am Sonntag, "solch ausgeklügelte Attacken" seien nicht das Werk gewöhnlicher Taliban-Rebellen.

Sie würden vielmehr "zweifellos" von Geheimdiensten "jenseits der Grenze" verübt - offenbar eine Anspielung auf Pakistan.

Die islamistischen Taliban hatten sich zu dem Anschlag bekannt und erklärt, er sei die Vergeltung für einen US-Luftangriff in der Provinz Parwan mit zahlreichen zivilen Opfern. Der Angriff auf ein bei Diplomaten, Beratern und Mitarbeitern von Hilfsorganisationen beliebtes Restaurant ereignete sich am Freitagabend. Unter den Toten waren 13 Ausländer, darunter vier UN-Mitarbeiter. Deutsche waren offenbar nicht unter den Opfern. (APA, 19.1.2014)

Share if you care.