Zweifel am rechten Weg der Agrarier

19. Jänner 2014, 17:10
2 Postings

Berlin - Zum Abschluss des Berliner Agrarministergipfels im Rahmen der Internationalen Grünen Woche haben die Teilnehmer Hunger und Mangelernährung weltweit den Kampf angesagt. Wie man das machen will? Die Landwirtschaft müsse widerstandsfähiger gemacht werden, hieß es da. Das gehe nur durch eine vielfältige, nachhaltige und produktive Landwirtschaft. So manchen Demonstranten scheint der Glaube zu fehlen, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. (red, derStandard.at, 19.1.2013)

  • Vielfältig und bunt - das waren, die Botschaften, die in Berlin überbracht wurden.
    foto: reuters/schwarz

    Vielfältig und bunt - das waren, die Botschaften, die in Berlin überbracht wurden.

Share if you care.