Betriebsrat sieht Zukunft für insolventen Weltbild-Verlag

17. Jänner 2014, 14:17
1 Posting

Gewerkschaftskonzept: gleichzeitiger Vertrieb über Internet, Katalog und Filialen

Augsburg - Der Betriebsrat der insolventen deutschen Verlagsgruppe Weltbild will das katholische Unternehmen als einen "werteorientierten Multichannel-Buchhändler" erhalten. Dieses Konzept stellte die Arbeitnehmervertretung am Freitag gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di am Weltbild-Sitz in Augsburg vor.

Der gleichzeitige Vertrieb über Internet, Katalog und Filialen sei maßgeschneidert für die Vielfalt des deutschen Buchhandels, sagte der vom Betriebsrat engagierte Sachverständige Klaus Warbruck. "Kombiniert mit einer werteorientierten Sortimentspolitik liegt hier ein Konzept vor, das gerade für einen christlichen Eigentümer interessant sein müsste." (APA, 17.1.2014)

Share if you care.