Örtlicher Polizeichef schoss sich in Lettland irrtümlich in den Bauch

17. Jänner 2014, 13:36
6 Postings

Steckte Pistole ungesichert in Jackentasche - Unfall überlebt

Riga - Der Polizeichef des ostlettischen Distrikts Rezekne hat sich mit seiner Pistole unabsichtlich in den Bauch geschossen. Der Beamte musste notoperiert werden und befindet sich einer Meldung der lettischen Nachrichtenagentur LETA zufolge in ernstem, aber stabilen Zustand.

Laut Angaben der örtlichen Polizeibehörde ereignete sich der Unfall am Donnerstag in der Wohnung ihres Chefs, Igors Trafimovs. Dieser dürfte mit der Waffe zu sorglos umgegangen sein, indem er sie ungesichert in seine Jackentasche gesteckt hatte. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde eingeleitet. (APA, 17.1.2014)

Share if you care.