237 Punkte in London

17. Jänner 2014, 09:43
27 Postings

Brooklyn Nets schlagen Atlanta mit 127:110 im vierten Spiel der NBA in Großbritannien

London - Das erst vierte Spiel der regulären NBA-Saison auf europäischem Boden hat am Donnerstagabend in London mit einem klaren Sieg der Brooklyn Nets geendet. Das Team aus New York ließ den Atlanta Hawks beim 127:110 keine Chance. "The O2" an der Themse in Greenwich war wie schon bei den Begegnungen der nordamerikanischen Basketball-Profiliga 2011 (damals zwei an der Zahl) und 2013 restlos ausverkauft.

Und die Fans durften sich über ein wahres Offensivspektakel freuen. Schon zur Pause stand es 65:53 für die Nets. Hauptverantwortlich für den Sieg zeichnete einmal mehr Joe Johnson. Der Guard und Flügelspieler erzielte 29 Punkte. Sein Team setzte somit auch in London die jüngste Erfolgsserie fort. Seit Anfang 2014 feierte Brooklyn sechs Siege in sieben Spielen.

David Stern, drei Jahrzehnte lang NBA-Chef, gab in London den zumindest letzten internationalen Auftritt in dieser Funktion. Der 71-Jährige übergibt das Zepter -"glücklich" darüber, wie die Liga dastehe - mit Februar an seinen bisherigen Stellvertreter Adam Silver (51). (APA, 17.1.2014)

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag: Houston Rockets - Oklahoma City Thunder 92:104, Atlanta Hawks - Brooklyn Nets 110:127 (in London), Indiana Pacers - New York Knicks 117:89

  • Obladi oblada.
    foto: reuters

    Obladi oblada.

Share if you care.