Fünf Jobs bei Ferrari - 5300 Bewerbungen

16. Jänner 2014, 18:19
7 Postings

Fiat sucht die Trendwende

Maranello/Mailand - 5300 Akademiker aus 23 Ländern haben sich für fünf Stellen bei Ferrari beworben. Absolventen von den prestigereichsten Universitäten der Welt, darunter die Oxford University, das MIT in Boston und die Tsinghua-Universität in Peking, haben ihre Kandidaturen für Ferraris "Graduate Program" eingereicht. Ferrari sucht fünf Akademiker, die nach einer sechsmonatigen Probezeit angestellt werden sollen. 96 Kandidaten werden zum Einzelgespräch eingeladen.

Ferrari ist vom Great Place to Work Institute in den vergangenen Jahren öfters zum besten Arbeitgeber in Europa gewählt worden. Ausgezeichnet werden Unternehmen, denen es gelingt, "eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur mit wirtschaftlichem Erfolg zu verbinden".

Fiat sucht die Trendwende

Wirtschaftlich erfolgreicher will heuer auch das Turiner Traditionshaus Fiat werden. Konzernchef Sergio Marchionne will noch heuer die Fusion Fiat-Chrysler durchziehen. Laut Fiat-Chef könnte zu Jahresende auch die Erstnotierung von Fiat-Chrysler erfolgen - aller Wahrscheinlichkeit nach in New York.

Ohne die Mehrheitsbeteiligung von Chrysler stünde Fiat am Rande der Pleite. Mangelnde Modellerneuerung, ein Zusammenbruch des italienischen Automarktes und eine geringe Präsenz am asiatischen Wachstumsmarkt zählen zu Fiats Schwachpunkten. (tkb, DER STANDARD, 17.1.2014)

Share if you care.